1997 gründete Chris Bachmann das Surfreisebüro SuddenRush. Einer seiner Surftrips führte ihn in den Nordosten Brasiliens. Dort ließ er sich nieder und lernte neben dem Guarana auch den Atlantischen Regenwald kennen. Zur selben Zeit moderierte Bachmann diverse internationale Extremsport-Anlässe, die grösstenteils von Energy Drink-Herstellern gesponsert wurden, die auf diese Weise ihre Produkte bei Jugendlichen bekannt machten.

Im Guarana erkannte er die gesunde Alternative und wunderte sich, dass bislang niemand auf diese sehr effektive und gesunde Regenwaldpflanze zurückgegriffen hatte.

2006 wurden die ersten SuddenRush Guarana-Shots produziert. Wie ein Lauffeuer verbreitete sich die natürliche Energie bei den Snowboard-Pros weltweit. Obwohl viele von ihnen von großen Energy Drink-Herstellern unterstützt wurden, griffen sie fortan vor dem Wettkampf lieber zum Guarana-Shot zurück, um ihre Leistung zu steigern.

Snowboard-Legende Terje Haakonsen und der mehrfach ausgezeichnete ‹Rider of the year› Nicolas Müller schlossen sich bald darauf dem SuddenRush-Team an.

Trotz der Unterstützung namhafter internationaler Sportler ist SuddenRush aber bis heute ein kleiner Schweizer Familienbetrieb geblieben.

Außerdem wird mit jedem Guarana-Shot ein aktiver Beitrag zur Erhaltung des Atlantischen Regenwalds getan. Wenn das kein Grund zum Anstoßen ist…